Details zum Eintrag

Maritim Hotel Königswinter - Foto 1Maritim Hotel Königswinter - Foto 2Maritim Hotel Königswinter - Foto 3

Maritim Hotel Königswinter, Königswinter, Nordrhein-Westfalen

In malerischer Idylle direkt an der Rheinpromenade, mit herrlichem Blick auf den Schiffsverkehr, das Siebengebirge und den berühmten Drachenfels, begrüßen wir Sie im Maritim Hotel Königswinter.

In Ihrem frisch renovierten Hotelzimmer kommen Sie zur Ruhe und genießen Ihren Aufenthalt mit kostenfreiem WLAN. Im hoteleigenen Schwimmbad und Fitnessraum kommen Sie bei Ihrem Fitnessprogramm in Bewegung, während Sie im angegliederten Kosmetikstudio bei Anwendungen und Massagen den Alltag beiseitelassen.

Im Restaurant Rheinterrassen starten Sie den Tag beim großen Frühstücksbuffet und genießen mittags und abends regionale und internationale Köstlichkeiten. In den Sommermonaten verwöhnt Sie nicht nur die ausgezeichnete Küche, sondern auch der herrliche Blick auf das rege Schifffahrtstreiben auf dem Rhein. Kleinere Leckereien servieren wir Ihnen im rustikalen Ambiente der Bier- und Weinstube Rhein'sche Stuff.

In toller Lage, entspannter Atmosphäre und mit professionellem Service tagen und feiern Sie bei uns unkompliziert und genießen Ihr Event in vollen Zügen. In einem der 10 Veranstaltungsräume sowie auf Schloss Drachenfels mit seinem einmaligen Flair, gestalten wir Ihre private Feier, Meeting und Seminar ganz individuell und mit viel Liebe zum Detail.

Das Siebengebirge rund um Königswinter hat viel zu bieten: Schifffahrt, Weingut-Besichtigung mit Weinprobe oder Drachenfelsbesteigung sind beliebte Aktivitäten. Eine Top-Auswahl haben wir für Sie in unseren Freizeittipps und Veranstaltungshighlights gesammelt.

Hotelkette

Maritim Hotels

Hotelkategorie

gehobenes Hotel

Hotelcharakter

  • Konferenzhotel
  • Ferienhotel

Hotelklassifizierung

4**** superior

Zimmer-/Bettenkapazität

Betten-Kapazität

472

Zimmer-Kapazität

Einzelzimmer: 13
Doppelzimmer: 66
Dreibettzimmer: 13
sonstige Zimmer: 24

Ausflugsziele

Drachenfels und Drachenfelsbahn

Fahrplan
(Ab der Bergstation fahren die Züge jeweils 15 Minuten später.)

Januar u. Februar:
Mo. – Fr.: 12:00 – 17:00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/vollen Stunde; Sa., So. und Feiertag: 11:00 – 18:00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/ vollen Stunde

März:
Mo. – So.: 10.00-18.00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/vollen Stunde
(Während der Veranstaltung "Schlossleuchten" Fr.-So. letzte Talfahrt um 18:05 Uhr)

April:
Mo. – So.: 10.00-19.00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/vollen Stunde

Mai – September (einschl.):
Mo. – So.: 09.00-19.00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/vollen Stunde

Oktober: Mo. - So.:
10.00-18.00 Uhr, alle 30 Minuten zur halben/vollen Stunde

November:
s. Januar u. Februar*,

letzter Fahrtag ist 19. November 2017 (Ausnahmen siehe News). Die Drachenfelsbahn fährt wieder ab dem 01. Januar 2018 um 11:00 Uhr. Bei Bedarf Zwischenfahrten. Sonderfahrten auch außerhalb des Fahrplans auf Anfrage. Sonderfahrten sind mit Mehrkosten verbunden.

Bonn
Erleben Sie Bonn von seinen schönsten Seiten. Die Stadt mit ihrer mehr als 2.000-jährigen Geschichte hat viele Gesichter: Historische Sehenswürdigkeiten, Kunsthighlights in den Häusern der Bonner Museumsmeile, stimmungsvolle Impressionen am romantischen Rhein, das internationale Bonn, das politische Bonn und vieles mehr:

Museumsmeile (mit Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Kunstmuseum Bonn, Haus der Geschichte, Zoologisches Forschungsinstitut, Deutsches Museum Bonn etc.)
Bonner Oper
Poppelsdorfer Schloss, seine Gärten und die gleichnamige Allee
Universität
Die Südstadt mit ihren wunderschön erhaltenen Bürgerhäusern aus der Gründerzeit
Die Innenstadt mit dem Beethoven-Haus, Altem Rathaus und Münsterbasilika
Das ehemalige Regierungsviertel, das sich zum internationalen Zentrum und Wirtschaftsstandort für Telekommunikation und Medien für die "Global Player" Deutsche Telekom AG, Deutsche Post World Net und die Deutsche Welle gewandelt hat
Bad Godesberg, die ehemalige Kurstadt mit ihrem Villenviertel

Museen
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Ferdinand Hodler - Maler der frühen Moderne: bis 28. Januar 2018
Wetterbereicht - Über Wetterkultur und Klimawissenschaft: bis 4. März 2018
Bestandsaufnahme Gurlitt - Der NS-Kunstraub und die Folgen: 3. November 2017 bis 11. März 2018
Weitere Informationen und Termine zur Bundeskunsthalle.

Kunstmuseum Bonn
Georg Herold: 21. September 2017 bis 7. Januar 2018
Weitere Informationen und Termine zum Kunstmuseum Bonn.

Adenauer-Haus
Am 19. Dezember 1967 schlossen die Erben Konrad Adenauers, seine sieben Söhne und Töchter, einen Vertrag mit der Bundesrepublik Deutschland, mit dem sie das Rhöndorfer Anwesen des Kanzlers dem Bund übereigneten. Damit war die Voraussetzung für die Errichtung einer "Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus" geschaffen. Die Bewahrung des Andenkens an den ersten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, der diesen freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat entscheidend mitgestaltet hat, ist nicht Selbstzweck. Wesentliches Anliegen der Stiftung ist es auch, Kenntnisse der wechselvollen Geschichte der Deutschen vom Kaiserreich bis zum letzten Drittel unseres Jahrhunderts zu vermitteln und damit zum Verständnis der Grundlagen der politischen und gesellschaftlichen Ordnung unseres Gemeinwesens beizutragen. Dieser Zweckbestimmung wird die Stiftung in erster Linie gerecht durch die Präsentation einer ständigen Ausstellung sowie durch Öffnung von Wohnhaus und Garten zur Besichtigung durch die Allgemeinheit. Das "Adenauer-Haus" in Rhöndorf, einem Ortsteil von Bad Honnef, gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Raum Bonn. Es ist umgeben von einem prächtigen Garten voller Bäume, Sträucher und Blumen, Brunnen und Steinfiguren. Adenauers Liebe galt den Rosen.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16.30 Uhr, Montag (außer Pfingstmontag), Weihnachten, Silvester, Neujahr und an den Karnevalstagen geschlossen.
Eintritt frei
Letzte Führung zum Wohnhaus um 16 Uhr

Siebengebirgsmuseum
Ein Blick hinter die Kulissen der heutigen schönen und touristisch attraktiven Landschaft. Die wichtigsten landschaftsprägenden Faktoren werden vorgestellt: Von tertiären Vulkanen über Millionen Jahre lang nagende Erosion bis hin zur Ausbeutung der natürlichen Ressourcen - vor allem Steine - durch Menschen. Der zentrale Bereich der Dauerausstellung gibt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Region. Von den frühesten Spuren menschlicher Besiedlung bis zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Der Rhein als Transportweg prägte jahrhundertelang die Lebensbedingungen der Uferbewohner. Vorgestellt werden - anhand von Modellen - die wichtigsten Schiffstypen. Das Fährwesen und der Werftbetrieb einer Königswinterer Bootsbauerei ergänzen das Thema um ortspezifische Aspekte. Eine Sonderrolle kommt dem Thema der Flößerei zu. Gezeigt werden außerdem zwei Keltern aus dem 19. Jahrhundert, typische Werkzeuge, Teile einer "Küfer-Werkstatt" und ein Museumsweinberg.

Öffnungszeiten
Ganzjährig Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr, montags geschlossen
Eintritt: Erwachsene 4 €, ermäßigt 2,50 € (Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte), Kinder im Vorschulalter frei

Besucherbergwerk Grube Silberhardt
Die Grube erschließt Strecken aus dem 15., dem 18. und dem 20. Jahrhundert. Sie vermittelt einen Einblick in die harte Arbeit der Bergleute, das Silbererz abzubauen.

Öffnungszeiten
Jeweils am ersten Wochenende im Monats Samstag von 13 bis 16 Uhr, Sonntag von 11 bis 16 Uhr
Eintritt: Erwachsene 5,50 €, Kinder bis 12 Jahre 2,50 €

Weitere Informationen unter Telefon 02292 19433

Schloss Drachenburg
Das Schloss Drachenburg und der angrenzende Park sind im ältesten Naturschutzgebiets Deutschland hoch über den Rhein gelegen. Eine Besichtigung führt die Besucher durch einen wunderschönen Landschaftspark mit toller Aussicht, einer Kunsthalle mit Schablonenmalereien sowie dem Museum für Naturschutzgeschichte.

Öffnungszeiten
28. März bis 1. November - Dienstag bis Sonntag und Feiertage von 10 bis 18 Uhr
Eintritt (inkl. Sonderausstellung): Erwachsene 6 €, Kinder und Ermäßigungsberechtigte 4 €

Weitere Informationen unter www.schloss-drachenburg.de.

Abtei Heisterbach
1089 entstand der Orden der Zisterzienser als Reformbewegung im benediktinischen Mönchtum. Weitab von besiedeltem Gebiet sollten die Mönche den benediktinischen Grundsatz "Bete und arbeite" verwirklichen. Bernhard von Clairvaux (1090 bis 1153) führte den Orden von Citeaux zu seiner Blüte. Am 18. Oktober 1984 wurde die "Stiftung Abtei Heisterbach" gegründet. Sie hat sich die Pflege und Erforschung dieses Kulturerbes zur Aufgabe gemacht.

Erlebnis
Nibelungenhalle und Reptilienzoo
Wenige Schritte von Schloss Drachenfels entfernt, befindet sich die Nibelungenhalle. Eine Fülle großdimensionaler, romantischer Sagenbilder und Bronzefiguren aus der Zeit der Jahrhundertwende sind hier ausgestellt. Integriert in die Ausstellung ist der Besuch der Drachenhöhle und eines angrenzenden Reptilienzoos.

Öffnungszeiten
15. März bis 1. November täglich von 10 bis 18 Uhr
2. November bis 14. März Samstag, Sonn- und Feiertage von 11 bis 16 Uhr
Eintritt: Erwachsene 5 €, Kinder 3 €

Personenschifffahrt auf dem Rhein
Gerade in den Sommermonaten ist es ein großes Vergnügen, das Siebengebirge vom Wasser aus zu entdecken. Erst auf einer Schiffstour kann man den Geist der Rheinromantik spüren und nachvollziehen, warum so viele Dichter die Rheinlandschaft besungen haben. Anlegestege findet man allerorts den Rhein entlang, doch den Drachenfels und das unvergleichliche Panorama des Siebengebirges nur in Königswinter und Unkel. Die Anlegestelle in Königswinter befindet sich direkt auf der Höhe des Maritim Hotels.

Sea Life Center Königswinter
Erfahren Sie mehr über das Leben im Rhein, von der Quelle bis zur Mündung, im Großaquarium in Königswinter. Das Sea Life Center liegt nur wenige Meter vom Hotel entfernt und bietet unter anderem den einzigen 360-Grad-Tunnel in Deutschland.

Öffnungszeiten
Täglich ab 10 Uhr, letzter Einlass um 17 Uhr
Eintritt: Erwachsene 14,95 €, Kinder von 3 bis 14 Jahren 11,96 €
Eintrittskarten sind an der Rezeption erhältlich, mit diesen Karten brauchen Sie nicht in der Schlange vor den Center zu warten, sondern haben direkten Zutritt!

Sonstige Ausstattungsmerkmale

Schiffsanleger für Ausflugsfahrten direkt vor dem Hotel

10 Veranstaltungsräume für 2 bis 350 Personen

Verpflegung

  • Frühstück/Buffet
  • Halbpension
Restaurant "Rheinterrassen" mit Sonnenterrasse

Montag bis Freitag von 6 bis 10.30 Uhr und 12.15 bis 17.30 Uhr und ab 18.15 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage von 7 bis 10.30 Uhr, 12.15 bis 17.30 Uhr und ab 18.15 Uhr

Reichhaltiges Frühstücksbuffet
Lunchbuffet Montag bis Freitag
Kaffee/Tee, Kuchen und Snacks
Dinnerbuffet, 3-Gang-Halbpensions-Menü oder à-la-carte

Sonntags Brunchbuffet

Pianobar
Täglich von 18 bis 1 Uhr
Frisch gezapftes Bier, leckere Cocktails und Drinks in stilvoller Atmosphäre

Adresse

Rheinallee 3
53639 Königswinter
Deutschland

Anfahrt

Das Maritim Hotel Königswinter liegt direkt an der Rheinpromenade der idyllischen Weinstadt, nur wenige Gehminuten von der gemütlichen Fußgängerzone und der Talstation der Drachenfelsbahn entfernt. Über die Autobahn erreicht man in kurzer Zeit die Bonner Innenstadt, den Flughafen Köln/Bonn und die Kölner Messe. Wer mag, kann mit der Rheinfähre gleich vor dem Hotel zum gegenüberliegenden Bad Godesberg übersetzen.

Adresse

Maritim Hotel Königswinter
Rheinallee 3
53639 Königswinter

Entfernungen

Bahnhof: 1 km
Autobahn: 1,5 km
Flughafen Köln/Bonn: 20 km
Messe Köln: 30 km
Drachenfelsbahn: 1 km
Preise und Verbindungen

Taxipreise
Ab Flughafen: ca. 50 €
Ab Hauptbahnhof: ca. 5 €
Bahn- und Buslinien
Ab Flughafen Regionalexpress Richtung Koblenz
Ab Bahnhof Königswinter 10-15 Minuten Fußweg
Ab Bahnhof Bonn U66 bis Haltestelle "Sealife Aquarium/Fähre"

Anfahrtsskizze

Kontakt

Reservierung
Telefon: + 49 (0) 2223 707 840
Fax: + 49 (0) 2223 707 811
E-Mail: info.kwi@maritim.de
Website: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-koenigswinter/uebersicht

Busparkplatz

über 500m entfernt
Der Eintrag wurde zu Ihrer Merkliste hinzugefügt